Am letzten Septemberwochenende fand der diesjährige Ausflug des Spielmannszuges statt. Früh am Samstagmorgen fuhren wir mit zwei Feuerwehrfahrzeugen nach Amsterdam. Das Wetter war gut und die Straßen waren frei, so dass wir zügig vorankamen. Kurz vor Amsterdam machten wir an einem Aussichtspunkt Halt, von wo aus wir den Flughafen Schiphol sehen und den regen Flugverkehr beobachten konnten.

Anschließend setzten wir unsere Fahrt zum Hotel fort. Gleich nach der Ankunft wurden die Zimmerschlüssel verteilt, die Koffer auf die Zimmer gebracht, um dann mit dem Zug in die Stadt zu fahren. Vom Bahnhof aus gingen wir zu einem Bootsanleger, um die geplante Grachtenfahrt zu erleben. Mittlerweile schien die Sonne, so dass einige von uns im T-Shirt an Bord gingen. Jeder bekam Kopfhörer, so erhielten wir während der Fahrt interessante Informationen zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten, die wir passierten. Es war eine sehr angenehme Art, etwas über Amsterdam und seine Geschichte zu erfahren.

Danach war der Nachmittag zur freien Verfügung. Einige besuchten die sehenswerte Altstadt, andere gingen durch die schmalen Gassen, verfolgten das lebendige Geschehen und betrachteten die schmalen Häuser. Am Abend trafen wir uns zu einem gemeinsamen Abendessen in einem gemütlichen Restaurant auf dem gut besuchten Rembrandtplatz.

Am Sonntag teilte sich der Spielmannszug erneut auf. Ein Fahrzeug fuhr wieder nach Amsterdam, um die Stadtbesichtigung fortzusetzen. Das zweite Fahrzeug fuhr schon weiter nach Zandvoort. Das Wetter war morgens erst ein wenig diesig, aber dann kam doch noch die Sonne durch. Wir machten einen Strandspaziergang und tranken anschließend Kaffee und Tee in einem Strandlokal. Dann ging es weiter in das Zentrum von Zandvoort. Hier war es wesentlich ruhiger als in Amsterdam. Auf dem Marktplatz sangen Shanty-Chöre. Wir bummelten durch die Stadt und besorgten noch das eine oder andere Souvenir.

Unser erstes Fahrzeug kam mit vielen Eindrücken von Amsterdam an frühen Nachmittag ebenfalls nach Zandvoort. Dort trafen wir uns am Wasserturm für ein gemeinsames Foto. Danach machte sich das Fahrzeug mit den Jugendlichen auf den Rückweg nach Lage. Die andere Gruppe erkundete bei Sonnenschein und milden Temperaturen die Strandpromenade von Zandvoort und stärkte sich bei kühlen Getränken in der „far out“ lounge für die lange Rückfahrt.

Leider dauerte die Rückfahrt beider Fahrzeuge sehr lange, da ein Stau aus der Stadt heraus die zügige Heimkehr verzögerte.

Nichtsdestotrotz war es ein interessantes und sehr erlebnisreiches Wochenende.

Wer auch Lust hat, bei uns mitzumachen, kann sich an einem unserer Übungsabende freitags um 19.30 Uhr auf der Feuerwache informieren, oder unter dem Menüpunkt SPIELMANNSZUG gucken.

 Ausflug Amsterdam 2014

   

letzten Einsätze  

Feuer 3
07.12.2017 um 10:59 Uhr
Ausgelöster Rauchmelder
Hagen, Am Greimberg
Heimrauchmelder
03.12.2017 um 11:30 Uhr
Ausgelöster Rauchmelder
Lage, Waldenburger Straße
Technische Hilfe
27.11.2017 um 16:46 Uhr
Ölschaden nach Verkehrsunfall
Pottenhausen, Helpuper Straße
   

Unwetterwarnung  

Wetterwarnung für Kreis Lippe :
Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN
Mo, 11.Dec. 22:00 bis Di, 12.Dec. 14:00
Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 55 km/h (15m/s, 30kn, Bft 7) und 75 km/h (21m/s, 41kn, Bft 9) anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf.
Amtliche WARNUNG vor LEICHTEM SCHNEEFALL
Mo, 11.Dec. 20:00 bis Di, 12.Dec. 10:00
Es tritt im Warnzeitraum oberhalb 400 m leichter Schneefall mit Mengen zwischen 1 cm und 5 cm auf. Verbreitet wird es glatt.
Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE
Mo, 11.Dec. 21:00 bis Di, 12.Dec. 10:00
Es muss mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe sowie geringfügigen Schneefall gerechnet werden.
3 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 11/12/2017 - 18:10 Uhr
   

Termine  

   

Besucherzähler  

Heute 75

Gestern 82

Woche 75

Monat 1013

Insgesamt 39389

Aktuell sind 274 Gäste und keine Mitglieder online

   
App Store Badge google play badge
© Freiwillige Feuerwehr Lage